/Kaminofen richtig beheizen
Kaminofen richtig beheizen2018-05-08T23:35:52+00:00

ERSTES BEFEUERN ERST NACH ABNAHME DES ZUSTÄNDIGEN SCHORNSTEINFEGERMEISTERS !!!

Während der Einbrennphase kann es durch den Lack zu Rauchentwicklung und Geruchsbildung kommen, daher ausreichend für Lüftung sorgen !!!

Bioanzünder oder ähnliches in den Feuerraum legen
Kleine gespaltene Hölzer aus weichem Holz auf den Anzünder legen
1 Holz möglichst Buche ca. 33cm lang und ca. 10 x 10 cm breit auflegen.
Alle Luftschieber (je nach Ofen einer oder zwei Luftschieber) ganz öffnen
Aufgeschichtetes Holz bzw. Bioanzünder anbrennen.
Feuerraumtüre ca. 5-10min. angelehnt lassen, bis das grosse Holz richtig brennt, erst dann schliessen.
Wenn das Feuer richtig stark brennt den Primärluftschieber (bei zwei Schiebern) fast ganz schliessen.
Die Abbranddauer bzw. Stärke des Feuers reguliert man jetzt mit dem zweiten bzw. einzigen Hebel (Sekundärluftschieber) Diesen Schieber aber niemals ganz schliessen solange der Ofen brennt, es muss immer eine Flamme zu sehen sein !
Bei Kaminöfen mit Automatik wird die Sekundärluft automatisch geregelt.
Nachgelegt wird erst wenn das Feuer ganz abgebrannt ist und nur noch Glut da ist.
Beim Nachlegen Türe langsam öffnen, um einen Sog in den Raum zu vermeiden.
Eine geringe Verschmutzung der Scheibe ist je nach Wetterlage und Standort möglich.
Die Scheiben sollten alle 14 Tage mit klarem Fensterreiniger gesäubert werden, ansonsten können sich Partikel auf der Scheibe einbrennen, die dann milchig wird

  • ASCHE MUSS IMMER MINDESTENS 5 CM DICK IM FEUERRAUM LIEGEN !
  • DAS HOLZ MUSS MINDESTENS 2-3 JAHRE ALT SEIN !
  • DAS HOLZ MUSS MINDESTENS 14 TAGE VOR DEM VERBRENNEN IN EINEM BEHEIZTEN RAUM GELAGERT WERDEN !
  • ANSONSTEN ENTSTEHT EINE STARKE VERSCHMUTZUNG DER SCHEIBE UND DER OFEN BRENNT NICHT RICHTIG !!!
  • WICHTIG ! Das Verschlussgestänge bzw. Griff muss mit hitzebeständigem Fett geschmiert werden !!![